Antworten auf häufige Fragen zum Thema Kalender

Was sind eigentlich…

Abreisskalender

…bezeichnet alle geblockten → Wandkalender bei denen einzelne Blätter (z. B. für jeden Monat) abgerissen werden, z. B. Mehrmonatskalender oder → Bildkalender. Die Blätter sind meist auf eine Rückwand geheftet und zusätzlich zum leichteren Abreißen perforiert oder geschlitzt. Die Heftung ist üblichweise durch ein Kopffälzel verdeckt.

Bildkalender

…bezeichnet man → Wandkalender bei denen jedes Kalenderblatt durch ein oder mehrere Bilder geschmückt ist. Bei Bildkalendern steht das Kalendarium und dessen Funktion oft im Hintergrund und es wird mehr Wert auf eine ansprechende Gestaltung mit einem schönen Motiv gelegt. Bildkalender mit eigenen Fotos können als Einzelstücke bei vielen Foto-Dienstleistern bestellt werden. Bildkalender als Werbemittel stehen als Sortimentsware zur Verfügung die am Kopffälzel mit Werbung versehen wird. Bildkalender als Werbemittel können aber auch individuell mit eigenen Bildern gestaltet und kostengünstig bereits ab 50 oder 100 Exemplaren hergestellt werden.

Buchkalender

…bezeichnen Jahreskalender in Buchform zur Terminplanung. Die Bücher sind im Format ab ca. DIN A6 bis zu DIN A4 erhältlich. Eine Vielzahl an Einbandvarianten in allen möglichen Farben und Materialien steht zur Verfügung. Auch verschiedene Ausführungen der Bindung sind erhältlich, z. B. Faden-, Wire-O- oder Spiralbindung. Eine Buchseite kann einen einzelnen oder mehrere Tage umfassen. Aufgrund der zunehmenden Verwendung von Smartphones und Tablets zur Terminplanung verlieren Buchkalender an Bedeutung.

Datumsschieber

…oder auch Datumschieber oder Datumsweiser bezeichnet ein Zubehör zu Mehrmonatskalendern oder Streifenkalender mit dem der aktuelle Tag im Kalendarium hervorgehoben werden kann. Bei Mehrmonatskalender besteht der Datumsschieber meist aus einem transparenten Kunststoffstreifen, einem farbigen darüber verschiebbaren Kunststoffrechteck und einem Gummiband mit dem der Datumsschieber um den Kalender gelegt wird.

Einblockkalender

bezeichnet Abreisskalender mit der Darstellung des Kalendariums einer oder mehrerer Monate, bei denen das Kalendarium auf einem Kalenderblock abgedruckt ist. Der Kalenderblock umfasst je nach Ausführung mind. 12 Blätter und hat oft einen Rücken aus Pappe, der sich meist nicht sichtbar hinter dem Kalenderblock befindet.

Individualfertigung

…bezeichnet die komplett individuelle Herstellung eines Produktes für einen Auftrag. Bei Kalendern bezeichnet man hiermit Kalender die komplett – von der Konzeption über das Design, die Grafik und Weiterverarbeitung individuell für einen Kunden gefertigt werden.

Individualisierung

oder auch „Werbeeindruck“ bezeichnet den Aufdruck oder die Anbringung einer individuellen Werbung des Kunden auf vorgefertigte Kalender. Der Aufwand für die Gestaltung und Herstellung des Kalenders muss nicht vom Kunden, der ihn als Werbemittel einsetzt alleine getragen werden. Im Unterschied zu einer Individualfertigung wird der Kalender selbst auch von anderen eingesetzt. Durch die Auswahl eines geeigneten Kalenders und eine optisch gelungene Anpassung des Werbeeindrucks kann so ein gelungenes individuelles Kalenderwerbemittel „aus einem Guss“ zu günstigen Konditionen hergestellt werden.

Kalenderkarten

…oder auch → Taschenkalender sind Karten im Visitenkartenformat auf deren einer Seite ein (meist) Jahreskalendarium und auf der anderen Seite Werbeinformationen wie Logo, Produktabbildung, Anschrift etc. abgedruckt ist. Kalenderkarten sind meist oberflächenveredelt (laminiert oder folienkaschiert) und die Ecken abgerundet.
Wir sind spezialisierter Hersteller von Taschenkalenderkarten im Scheckkartenformat.

Kalenderwoche

Ein Jahr umfasst mindestens 52 Wochen, die oft als Kalenderwochen (abgekürzt KW oder Wo.) nummeriert werden. Die erste Kalenderwoche kann auf unterschiedliche Art ermittelt werden:

  • ISO (DIN/ÖNORM/SN): KW 1 ist die Woche, die den ersten Donnerstag des Jahres enthält (ISO 8601, früher DIN 1355-1). In allen Fällen, in denen der 1. Januar ein Freitag, Samstag oder Sonntag ist, beginnt das Jahr folglich mit der KW53.
  • USA: Die erste Woche (abgekürzt wk) ist die Woche mit dem 1. Januar.

Kopffälzel

…bezeichnet die meist aus stärkerem Papier gefertigte, gefaltete Abdeckung und zugleich Aufhängevorrichtung von → Abreisskalendern. Das Kopffälzel wird bei Kalendern als Werbemittel mit Werbung bedruckt. Das Kopffälzel wird mit einer Lochung zum Aufhängen des Kalenders versehen. Es ist mindestens einmal (meist aber mehrmals) gefalzt umd die Heftung und Perforation des Kalenderblocks zu verdecken.

Lagerware

bezeichnet Ware, die bereits vorbereitet für die Werbeindividualisierung auf Lager liegt. Hierdurch ist eine kürzere Lieferzeit möglich.

Leporellofaltung

bezeichnet eine bei Taschenkalendern mögliche Faltung des Kalendariums. Der Leporellofalz ist ein Parallelfalz, bei dem mehrere Teile des Falzbogens in wechselnden Richtungen gefalzt werden. Hierdurch ergibt sich eine Zickzack-artige Faltung des Papierbogens, weshalb diese Form auch Zickzackfalz genannt wird.

Liefertermine

…sind einzuhalten! Wir wissen, dass Sie Kalender rechtzeitig benötigen und teilen Ihnen deshalb vorab die möglichen aber auch unmögliche und unrealistische Lieferzeiten mit. Anders als mancher Kalenderhersteller können wir es uns nicht leisten Sie aufgrund der Nichteinhaltung von Lieferzeiten zu verärgern. Wir achten deshalb auch bei der Auswahl unserer Kooperationspartner und Vorlieferanten auf deren Termintreue.

Lieferzeit

Die Lieferzeit umfasst die Bearbeitungszeit für Grafik- und  Satz (z. B. Ihres Werbeeindrucks) sowie die eigentliche Produktion und die Versandlaufzeit (üblicherweise 1-2 Werktage). Informationen über die Lieferzeiten einzelner Kalenderwerbemittel erfahren Sie hier.

Mehrblockkalender

bezeichnet Abreisskalender mit der Darstellung des Kalendariums einer oder mehrerer Monate, bei denen das Kalendarium auf mehreren Kalenderblöcken abgedruckt ist. Die Kalenderblöcke umfassen je nach Ausführung mind. 12 Blätter und sind meist auf einer durchgängigen Papprückwand aufgebracht, die oft sichtbar und individuell bedruckt hinter den Kalenderblöcken angebracht ist. Die Ausführung eines Wandkalenders als Mehrblockkalender ist aufwändiger und somit meist teuerer, als bei einem → Einblockkalender.

Plakatkalender

sind Plakate in Formaten ab DIN A3 (gängige Größen DIN A2, DIN A1, 70x100cm, 100x140cm) auf denen ein Jahreskalendarium (meist 12 oder 14 Monate) abgebildet ist. Die Monate sind meist vertikal angeordnet. Oberhalb des Kalendariums befindet sich meist ein Werbeeindruck. Oft befinden sich Ferienmarkierungen oder individuelle Terminmarkierungen im Kalendarium. Eine Schulferientabelle wird oft am Fuß des Plakatkalenders eingedruckt.
Wir sind spezialiserter Hersteller von Plakatkalendern.

Mehrmonatskalender

bezeichnet man → Abreisskalender mit 3, 4 oder mehr Monaten je Blatt. Auf jedem Blatt sind mehrere Monatskalendarien dargestellt wobei der aktuelle Monat farblich hervorgehoben ist. So umfasst auch ein Mehrmonatskalender meist mind. 12 Blätter (ggf. zusätzlich einem Deckblatt).

QR-Code

bezeichnet eine Kodierung binärer Daten in Form einer quadratischen Matrix aus schwarzen und weißen Punkten. Eine spezielle Markierung in drei der vier Ecken des Quadrats gibt die Orientierung vor. Die Daten im QR-Code sind durch einen fehlerkorrigierenden Code geschützt. Mittels einem QR-Code kann man für Geräte (Smartphones oder Tablets) die über einen QR-Code Reader verfügen beliebige Daten wie Webadressen, Visitenkartendaten oder Text codieren. QR-Codes werden unter anderem auf Visitenkarten, Plakaten oder Produktverpackungen eingesetzt.

Fragen-AnrufenSortimentsprodukte

Als Sortimentsprodukte bezeichnen wir Kalender die in großer Auflage von einem Kalenderverlag vorbereitet und hergestellt und dann kundenspezifisch mit Werbung versehen werden.
Vorteil: Die Kosten der Kalenderherstellung wie Grafik, Satz, sowie das Einrichten der Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen muss nicht von einem einzelnen Kunden übernommen werden.
Nachteil: Es könnte vorkommen, dass Ihr Kunde den Kalender bereits kennt oder ihn auch von einem anderem erhält.

Streifenkalender

sind schmale → Abreisskalender meist mit je einem Blatt für einen vertikal angeordneten Kalendermonat. Abreisskalender sind auch als → Bildkalender erhältlich. Zur Markierung des aktuellen Tages werden Streifenkalender oft mit einem → Datumsschieber geliefert. Die Werbeanbringung kann auf dem Kopffälzel oder auch auf dem Datumsschieber erfolgen.

Taschenkalender

So bezeichnet man zwei völlig verschiedene Produkte:
a) Kalenderkarten im Scheckkartenformat
b) Gebundene (oder geheftete) kleine → Buchkalender im Jackentaschengängigen Format. Aufgrund der zunehmenden Verwendung von Smartphones und PCs zur Terminplanung verlieren solche Taschenkalender an Bedeutung.

Visitenkartenkalender

Kalenderkarten

Wandkalender

bezeichnen alle Kalender die an der Wand aufgehängt werden. Dies sind z. B. Bildkalender, Mehrmonatskalender (3-Monats-Kalender, 4-Monats-Kalender) oder Plakatkalender.

Wandplaner

siehe auch → Plakatkalender

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Kommentar

Site Map | HADIAG Web Hosting